Wie sportlich muss ich sein, um Yoga zu machen?

Yoga und Sport sind zwei verschiedene Dinge: Yoga kann keinen Ausdauersport ersetzten, und kein Sport kann das leisten, was Yoga langfristig für das harmonische Zusammenwirken des Systems von Körper und Geist bewirkt. Sie müssen also nicht sportlich sein, um Yoga „zu machenʺ. Yoga ist für jedes Alter und jede Konstitution ein Segen – wenn er entsprechend angepasst wird. Yoga kann schweißtreibend geübt werden, und es gibt auch Yogarichtungen, die eine gewisse Kondition voraussetzen. Solche Kurse sind nur für junge, gesunde und sehr geübte Menschen geeignet. Es ist jedoch nie zu spät, mit Yoga anzufangen. Denn Yoga kann auch sehr sanft, mit Hilfsmitteln oder auch im Sitzen geübt werden.

Gehört zum Yoga auch ein bestimmter Lebensstil?

In den alten Yogaschriften gibt es Regeln, die unter anderem Gebote guten Handels wie den friedvollen Umgang mit der Schöpfung betreffen und ähnlich sind wie etwa die Gebote der Bibel. Im Hatha-Yoga-Unterricht kommt dies meist nicht vor. Außerdem gehört eine gewisse Toleranz auch zur „yogischen Ethikʺ. Wenn Sie länger Yoga üben, nimmt allerdings Ihre Achtsamkeit für Ihren Körper und Ihre Umwelt zu; vielleicht wollten Sie sich dann beispielsweise gesünder ernähren oder auf das Auto verzichten.

Kann ich auch als Anfängerin in einen laufenden Kurs kommen?

Das hängt von den Anbietern / Veranstaltern ab. Manche Yogaschulen bieten sogenannte „offene Stunden ʺ an. Meine Kurse in der Yogaschule yogasaram stehen jedem Mitglied offen. Bei meinen Mainzer Kursen ist drei Mal pro Jahr ein Einstieg möglich. Mit Anfängerinnen spreche ich vorab, damit ich im Kurs dann auf den spezifischen Bedarf eingehen kann. Wenn Sie allerdings für einen Präventionskurs eine Kostenbeteiligung Ihrer Krankenkasse in Anspruch nehmen wollen müssen Sie nachweisen, dass Sie den kompletten Kurs besucht haben.

Gibt meine Krankenkasse einen Zuschuss zu Yogakursen?

Grundsätzlich müssen Krankenkassen nach dem neuen Präventionsgesetz die Gesundheitsvorsorge ihrer Mitglieder unterstützen. Yogakurse gehören dazu, wenn sie bestimmten Bedingungen genügen: Die Lehrperson muss beispielsweise eine Ausbildung von mindestens 500 Stunden absolviert haben, Lehrerfahrung nachweisen und die Kurse von einer zentralen Prüfstelle begutachten lassen. Meine Kurse sind entsprechend zertifiziert. Mit welchem Beitrag sich Ihre Krankenkasse an den Kosten beteiligt erfahren Sie dort.

Wieviel Spiritualität gehört zum Yoga?

Wenn Sie Spiritualität verstehen als einen Zustand der Verbindung – zum Wesenskern, zur Umwelt und vielleicht sogar darüber hinaus –, dann hat der Zustand des Yoga, in dem der Geist zur Ruhe kommt, mit Spiritualität zu tun. An eine bestimmte Religion ist Yoga nicht gebunden. Seien Sie auch skeptisch, wenn Sie mit bestimmten Formen der Esoterik konfrontiert werden. Yoga ist eine seriöse Erfahrungswissenschaft!

Was ist ein guter Yogaunterricht?

In einem guten Yogaunterricht baut die Lehrperson die Übungen so aufeinander auf, dass sie vor allem bei Neulingen und unbekannten Schülern zunächst die Belastbarkeit prüft; der Anspruch – vor allem an den Rücken – wird also nach und nach gesteigert. Das geht nur in kleinen Gruppen. Ferner sollte jeder im eigenen Tempo üben können. Sie sollten sich nicht zu Leistung animiert fühlen, sondern für sich selbst Wohlspannung empfinden. Dass Sie schmerzfrei üben können und auch am nächsten Tag keine Beschwerden haben, sollte selbstverständlich sein.

Ist Yoga nicht eine modischere Form von Gymnastik?

Das mag einem manchmal so vorkommen, wenn man Fotos von jungen gelenkigen Frauen in akrobatischen Posen sieht. Anfang des vergangenen Jahrhunderts wurde Yoga in Indien vom europäischen Gymnastikboom beeinflusst; heute beeinflusst der Yogaboom sicher auch unsere Gymnastik. Was Yoga allerdings von Gymnastik unterscheidet: Es geht letztlich um Geistestraining, nicht um Muskeltraining. Selbst wenn die Körperübungen im Vordergrund stehen: Ziel ist immer, mit der Koordination von Atem und Bewegung auch unser Inneres zu erreichen.

Kann ich bei Ihnen eine Probestunde machen?

In der Yogaschule yogasaram in Frankfurt jederzeit, bei meinen Kursen in Mainz immer zu Beginn eines neuen Kurses. Bitte melden Sie sich dazu an.